Platzordnung

  1. Das Tennisspielen ist nur aktiven Mitgliedern mit gültiger persönlicher    Beitragsmarke gestattet sowie Gästen, die vor Spielbeginn eine Gastmarke    beim Platzwart oder bei der Ökonomie erworben haben. Gastspieler hinterlegen als Pfand für die Gastmarke ihren Autoschlüssel    o.ä., der nach Spielende und Bezahlung zurückgegeben wird.
  2. Jedes Mitglied erhält nach Bezahlung seiner jährlichen Verpflichtungen    (Beitrag etc.) eine Beitragsmarke als Aufkleber für seine Magnetmarke (Name    und Jahresangabe) im Büro bzw. bei der Ökonomie.
  3. Das Belegen der Plätze erfolgt mit der persönlichen Magnetmarke    mit der aktuellen Beitragsmarke an der Platztafel. Ohne gültige Beitragsmarke    besteht keine Spielberechtigung!
  4. Die Plätze dürfen erst nach Eintreffen und Verbleiben der Spieler    auf der Anlage mit der eigenen Beitragsmarke belegt werden
  5. Plätze, auf denen 10 Minuten nach Spielzeitbeginn trotz Belegung mit    Beitragsmarken nicht gespielt wird, können von anderen Spielern neu belegt    werden. Bei Einzelspielen muss der Platz mit zwei, bei Doppelspielen mit vier    Spielmarken an der Platztafel belegt sein.
  6. Grundsätzlich gilt die Berechtigung zur Platzbelegung nur für    eine Stunde je Tag. Soweit Plätze frei sind, können weitere Stunden    belegt werden. Bei Doppelspielen kann der Platz für zwei Stunden belegt    werden, wobei die zweite Stunde wieder freigegeben werden muss, sollten andere    Spieler keinen anderen Platz belegen können. Letzteres gilt ebenfalls für    die weiteren Stunden von Einzelspielern. An Werktagen außer Sonnabenden    sind Berufstätige ab 16:00 Uhr bevorrechtigt bei der Platzbelegung
  7. Platz 7 ist der Trainerplatz. Die vom Trainer belegten Stunden werden mit    dem Trainingsschild an der Platztafel reserviert. Ist der Trainer 10 Minuten    nach Beginn der Spielzeit nicht auf dem Platz, kann die laufende Stunde neu    belegt werden.
  8. Die Plätze 8 und 9 sind – sofern letzterer nicht vom Trainer beansprucht    wird – von Montag bis Freitag für Jugendliche reserviert. Ist ein Jugendplatz nicht mit gültigen Spielmarken von Jugendlichen belegt,    kann er für die laufende Stunde auch von Erwachsenen belegt werden.
  9. Bei Forderungsspielen wird der dafür vorgesehene Platz 4 bis zum Ende    des Spieles freigehalten.
  10. Beim Tennisspielen ist übliche Tenniskleidung verbindlich. Die Plätze    dürfen nur mit geeigneten Tennisschuhen betreten werden. Es ist nicht gestattet,    Gläser der Gastronomie auf die Plätze zu nehmen (Unfallgefahr etc.).
  11. Vor Spielbeginn muss der Platz grundsätzlich gewässert werden.    Zum Ende der Spielzeit muss der Platz aufgearbeitet werden (abziehen, Linien    fegen). Wird bis zum Ende der Dunkelheit gespielt, muss der Platz außerdem    gewässert werden. Jeder Spieler ist zur Instandhaltung des bespielten Platzes    verpflichtet.
  12. Den Anweisungen des Vorstandes und des Platzwartes ist grundsätzlich    Folge zu leisten (Hausrecht).
  13. Das Abhängen oder Umhängen einer fremden Beitragsmarke ist nicht gestattet.
  14. Es ist Pflicht jedes Mitgliedes, auf die Einhaltung dieser Spielordnung zu achten!
  15. Verstöße können zum Einzug der Beitragsmarke durch den Vorstand    oder den Platzwart führen.

Der Vorstand